Alle Informationen zur Fusion

der Raiffeisenbank Hallertau eG und der Raiffeisenbank Aiglsbach eG

Aktuelles

09.10.2020 - Großabbucher Liste steht zur Verfügung

  • Rechts auf dieser Seite finden Sie eine Liste aller Firmen bzw. Abbucher, welche von uns direkt über die neue Bankverbindung der Kunden der ehemaligen Raiffeisenbank Aiglsbach eG informiert wurden
  • Diese Liste wird laufend aktualisiert und hier zur Verfügung gestellt

 

  • Diese Liste ist nur für Kunden der ehemaligen Raiffeisenbank Aiglsbach eGrelevant, für Kunden der Raiffeisenbank Hallertau eG Alt, ändert sich die Bankverbindung nicht

 

30.09.2020 - Einschränkungen im Online- und Mobilebanking

Zum Fusionswochenende vom 09.10.2020 bis zum 11.10.2020 treten folgende Einschränkungen auf:

      Von

  • Freitag, 09.10.2020 19:00 Uhr

      bis

  • Samstag, 10.10.2020 19:00 Uhr

      ist das Online- und Mobilebanking nicht bzw. nur eingeschränkt nutzbar.

 
Wir bitten dies zu entschuldigen. Nach diesen Einschränkungszeiten steht Ihnen unserer Service wieder wie gewohnt uneingeschränkt zur Verfügung.

21.07.2020 - Vertreterversammlung und Generalversammlung stimmen der Fusion zu

 

Die Generalversammlung der Raiffeisenbank Aiglsbach eG am 20.07.2020 und die Vertreterversammlung der Raiffeisenbank Hallertau eG am 21.07.2020 haben der Fusion der beiden Häuser zugestimmt. Somit ist die letzte rechtliche Grundlage der Fusion von Seiten der Mitglieder geschaffen.

Die beiden Häuser bereiten nun in den nächsten Wochen und Monaten die technische Verschmelzung zum 10.10.2020 vor und starten somit in die entscheidende Phase der Fusion.

Abstimmung der Vertreter bei der Vertreterversammlung der Raiffeisenbank Hallertau eG am 21.07.2020 (Foto: Bruckmeier)
v.l.n.r. Thomas Obster (Aufsichtsratsvorsitzender der RB Hallertau); Florian Maier (Vorstand der RB Hallertau); Andreas Ehrmaier (Vorstandsvorsitzender der RB Hallertau); Josef Forstner (Vorstandsvorsitzender RB Aiglsbach); Thomas Maier (Vorstand RB Aiglsbach); Johann Hutter (Aufsichtsratsvorsitzender RB Aiglsbach); Franz Penker (GVB) (Foto: Bruckmeier)
Fusion

Fusion

Hier informieren wir Sie immer aktuell über alle wichtigen Themen zur Fusion der Raiffeisenbank Hallertau eG und der Raiffeisenbank Aiglsbach eG.

 

Die Vorstände der Raiffeisenbank Hallertau eG und der Raiffeisenbank Aiglsbach eG
Die Neue Bank

Fusion der Raiffeisenbank Hallertau eG und der Raiffeisenbank Aiglsbach eG

 

  • Angesichts der massiven Veränderungen in der Bankenlandschaft planen die beiden Banken ihren Zusammenschluss für 2020. Ziel ist es eine starke kundenorientierte Bank auf dem Gebiet des ehemaligen Landkreises Mainburg und der südlichen Hopfengemeinden zu errichten. Nachdem mit der Verwaltungsgemeinschaft, den Schulen und der Nahversorgung in Mainburg bereits viele Ströme in das Mittelzentrum fließen, wollen die beiden Institute mit ihrem Zusammenschluss die Region weiter stärken. Dies soll mit der Verlegung des juristischen Sitzes nach Mainburg auch nach außen dokumentiert werden. Aufgrund der vorhandenen Räumlichkeiten bleibt die zentrale Verwaltung und der Vorstandssitz in Rudelzhausen. In Aiglsbach wird weiterhin die Kundenbetreuung für die Geschäftsbereiche Lindkirchen und Aiglsbach mit den bisherigen Entscheidungskompetenzen verantwortet. Angesichts der überregionalen Bedeutung wird die Firmierung der Raiffeisenbank Hallertau eG übernommen. Alle Mitarbeiter werden weiter beschäftigt und in ihren jeweiligen Aufgabengebieten eingesetzt.

 

  • Mit diesem Schritt können die Kräfte gebündelt und ohne zusätzliches Personal die ständig steigenden Aufgaben und Anforderungen der Gesetzgebung und Bankenaufsicht erfüllt werden. Zudem wird damit eine höhere Effizienz bei der Umsetzung der laufenden Digitalisierung erreicht. Durch die Fusion entstehen Einsparmöglichkeiten die mit den derzeitigen Doppelarbeiten im Verwaltungsbereich realisiert werden können, zudem ergibt sich eine Optimierung bei der Vertretungsregelung. Vor allem für die Kunden aus dem Geschäftsgebiet der Raiffeisenbank Aiglsbach ergeben sich Verbesserungen bei der Nutzung der Automaten, im Einzahlungs- wie im Auszahlungsbereich, und dem direkten Zugriff auf die Spezialisten der Raiffeisenbank Hallertau.

 

  • Die gewohnt kurzen Wege und schnellen Entscheidungen bleiben auf jedem Fall erhalten und sollen durch eine rechtzeitige qualifizierte Nachfolgeregelung zusätzlich ausgebaut werden. Mit dieser Fusion wollen wir unsere Strategie der „digitalen Beziehungsbank“ weiter vorantreiben. Wir bieten unseren Kunden alle digitalen Dienstleistungen im modernen Banking, vom Geldautomat bis zur Handy App, und setzen weiterhin auf eine enge Kundenbindung durch Service und persönliche Betreuung in unseren Filialen.
Das neue Geschäftsgebiet

Das Geschäftsgebiet

Das neue Geschäftsgebiet erstreckt sich von Elsendorf im Norden bis nach Attenkirchen im Süden sowie von Aiglsbach im Westen bis nach Volkenschwand im Osten und umfasst somit den Altlandkreis Mainburg angrenzend an die Landkreise Landshut, Ingolstadt, Freising und Kelheim.

Der Zeitplan der Fusion

Der Zeitliche Ablauf in Detail

 

Der Zeitplan sieht vor, dass zunächst alle entsprechenden Vorbereitungen getroffen und die Entscheidungsträger anschließend über die Ergebnisse informiert werden. Die Beschlussfassung ist für den Juni 2020, rückwirkend zum 01.01.2020, vorgesehen. Der technische Zusammenschluss durch die Rechenzentrale soll dann in den folgenden Monaten realisiert werden.

 

  • 01.01.2020         -    Fusion rückwirkend zum Jahresanfang
 
  • 20.07.2020        -    Generalversammlung Raiffeisenbank Aiglsbach eG
 
  • 21.07.2020        -    Vertreterversammlung Raiffeisenbank Hallertau eG
 
  • 10.10.2020         -    Technische Fusion und endgültige Verschmelzung der Bestände
 
  • ab 12.10.2020    -    Umsetzungsphase
Die neue Bank in Zahlen

Die neue Bank in Zahlen

  Raiffeisenbank Hallertau eG ALT Raiffeisenbank Aiglsbach eG Raiffeisenbank Hallertau eG NEU
Bilanzsumme 421 Mio. €
78 Mio. €
499 Mio. €
Kundeneinlagen 344 Mio. €
61 Mio. €
405 Mio. €
Kundenkredite 294 Mio. €
40 Mio. €
334 Mio. €
Geschäftsvolumen
906 Mio. €
133 Mio. € 1.039 Mio. €
Eigenmittel 42 Mio. €
8 Mio. €
50 Mio. €
Mitglieder 6.393
888 7.281
Kunden 17.066 2.564 19.630
Mitarbeiter 61 11 72
Auszubildende 7 1 8
Geschäftsstellen 10 2 12
Häufig gestellte Fragen für Kunden der Raiffeisenbank Hallertau eG
Wie heißt die "neue" Bank?

Die neue Bank trägt den Namen Raiffeisenbank Hallertau eG.

Ändert sich mein VR-Netkey und PIN für mein Onlinebanking?

Nein, VR-NetKey und PIN bleiben gleich.

Bitte denken Sie daran, die neue Internetseite zu verwenden und diese gegebenenfalls auch in Ihren Favoriten zu ändern.

Gibt es Auswirkungen auf regelmäßige Zahlungsvorgänge?

Nein, alle Lastschriften, Zahlungen und Daueraufträge sind unverändert möglich, die IBAN und BIC für die Kunden der Raiffeisenbank Hallertau ändern sich nicht.

Ändert sich mein Ansprechpartner?

Nein, fusionsbedingt gibt es keine Veränderungen.

Gibt es für Kunden der Raiffeisenbank Hallertau eG überhaupt Veränderungen?

Für Kunden der Raiffeisenbank Hallertau eG ändert sich im normalen Geschäftsablauf grundsätzlich nichts. Sie können nun auch in den Zweigstellen Aiglsbach und Lindkirchen Service und Selbsbedienungsdiensleistungen (Geldautomaten) sowie Beratungstermine in der gewohnten Qualität in Anspruch nehmen.

Häufig gestellte Fragen für Kunden der Raiffeisenbank Aiglsbach eG
Ändern sich bei der Fusion meine IBAN und BIC?

Nach der Fusion gilt die BIC der Raiffeisenbank Hallertau eG. Diese lautet: GENODEF1RHT. Ihre neue IBAN teilen wir Ihnen in einem separaten Schreiben rechtzeitig mit.

Ab wann gilt die neue IBAN?

Während der Übergangsfrist von mehreren Monaten werden Buchungen mit der bisherigen IBAN und BIC automatisch auf Ihr neues Konto umgeleitet. Allerdings empfehlen wir Ihnen bei Zahlungsaufträgen ab 10.10.2020 bereits Ihre neue IBAN und BIC zu verwenden.

Bekomme ich eine neue EC-Karte?

Grundsätzlich funktioniert die bisherige Karte weiter, nach einer gewissen Zeit (ca. halbes Jahr) nach der Fusion werden neue Karten mit dem gemeinsamen Namen „Raiffeisenbank Hallertau eG“ ausgegeben. Diese erhalten Sie dann unaufgefordert per Post.

Ändert sich mein Zugang zum Online-Banking bzw. zu meiner Banking-Software?

Unsere Online-Geschäftsstelle erreichen Sie ab dem 10.10.2020 unter der Internetadresse www.raibahallertau.de. Das Online-Banking starten Sie dort wie gehabt, über den Link rechts oben „Start eBanking“. Ihre persönliche Identifikationsnummer (PIN) sowie der VR-NetKey bzw. Alias bleiben erhalten. Kunden mit VR-NetWorld-Software oder mit der VR-Banking-App müssen einzelne Einstellungen anpassen.

Bleibt mein bisheriger Ansprechpartner weiterhin für mich zuständig?

Grundsätzlich ist es uns wichtig, die gewachsenen und vertrauensvollen Kundenbeziehungen mit den bekannten Beratern zu erhalten. Deshalb ist grundsätzlich keine Versetzung von Beratern angedacht.

Wie setzt sich der künftige Vorstand zusammen?

Den neuen Vorstand bilden Herr Andreas Ehrmaier und Herr Florian Maier. Herr Thomas Maier ist als Nachfolger für Herrn Ehrmaier vorgesehen. Herr Josef Forstner bleibt als Geschäftsstellenleiter in Aiglsbach, während Thomas Maier die Firmenkunden der Gesamtbank sowie seine bisherigen Kunden betreut. Herr Forstner und Herr Maier erhalten beide mit Wirksamkeit der Fusion Prokura.

Wie setzt sich der künftige Aufsichtsrat zusammen?

Der neue Aufsichtsrat besteht dann aus 9 Mitgliedern, davon 3 aus Aiglsbach und 6 aus Rudelzhausen.

Was passiert mit meinen Geschäftsanteilen?

Die Geschäftsguthaben werden unverändert 1 : 1 übernommen. Die Höhe der neuen Geschäftsanteile beträgt 160,- €, die Auffüllung erfolgt durch die künftigen Dividenden. Diese liegt bei der Raiffeisenbank Hallertau eG derzeit bei ebenfalls 3,0 %.

Bleibt die Geschäftsstelle in Lindkirchen weiterhin geöffnet?

Es sind keine fusionsbedingten Filialschließungen beabsichtigt und es wird mittelfristig an dem bestehenden Geschäftsstellennetz festgehalten.

Welche Geschäftsstellen gehören dann zu der neuen Bank?

Elsendorf, Mitterstetten, Aiglsbach, Lindkirchen, Mainburg, Sandelzhausen,
Volkenschwand, Rudelzhausen, Tegernbach, Au, Nandlstadt und Attenkirchen.

Kann ich dann in allen Filialen meine Geschäfte erledigen?

Die notwendigen Voraussetzungen für die „gemeinsame“ Kontoführung und Beratung werden mit der technischen Fusion am 10. Oktober 2020 geschaffen. Damit können Sie Ihre Bankgeschäfte in all unseren Geschäftsstellen des vereinten Geschäftsgebietes tätigen.

Was passiert mit dem Lagerhaus in Aiglsbach?

Mit Rupert Schaubeck wurde ein Pächter gefunden, der die Leistungsfähigkeit vor Ort für unsere Landwirte sicherstellt. Dies ist und war unser oberstes Ziel und aus diesem Grund ist an der derzeitigen Situation auch künftig keine Änderung geplant.

Was muss ich als Firmen- oder Gewerbekunde gesondert beachten?

Wir bitten Sie, bei der Bestellung Ihrer Geschäftspapiere, Rechnungen und sonstigen Vordrucken Ihre neue IBAN und BIC zu berücksichtigen. Alte Vordrucke können aber noch mehrere Monate verwendet werden.


Ihrer Raiffeisenbanken

 

Raiffeisenbank Hallertau eG                                                            Raiffeisenbank Aiglsbach eG